Wind- und Regensteuerung WRS 2

Die Wind- und Regensteuerung wird zwischen eine RWA-Zentrale oder Lüftungssteuerung sowie einen Windmesser und Regensensor geschaltet. Bei starkem Wind und/oder Regen empfängt sie ein entsprechendes Signal vom jeweiligen Sensor und sendet einen Schließbefehl an die Zentrale oder Lüftungssteuerung. Auf diese Weise wird verhindert, dass Dachklappen oder Lichtkuppeln durch starken Wind beschädigt oder abgerissen werden oder dass Regen in das Gebäudeinnere eindringt und wertvolle Einrichtungs- oder Ausrüstungsgegenstände beschädigt.

Die Wind- und Regenempfindlichkeit der WRS kann je nach Anforderungen mit einem Schraubendreher an den jeweiligen Potentiometern eingestellt werden. Die Potentiometer sind mit einem Piktogramm für Wind- und Regensensor eindeutig markiert.

Das Signal an die Zentrale oder Lüftungssteuerung erfolgt über vier separate potentialfreie Umschaltkontakte. Diese bleiben für die gesamte Ansprechdauer eines Sensors aktiv, mindestens jedoch für sechs Minuten. Um zu verhindern, dass sich Tau oder Eis auf der Sensorfläche ansammeln und einen Fehlalarm auslösen oder seine Funktionstüchtigkeit beeinträchtigen, kann die Sensorfläche des Regensensors dauerhaft beheizt werden.

    Technische Daten

    TypWRS 2bWRS 2b-SG
    Artikelnummer8161 2200 00008161 2200 0002
    Netzspannungsversorgung230 V~/50 – 60 Hz230 V~/50 – 60 Hz
    Stromaufnahme0,09 A0,09 A
    Umweltklasse 1/III (EN 12101-10/VdS 2581)-5 °C … +40 °C-5 °C … +40 °C
    Relative Luftfeuchtigkeit20 % … 80 %, nicht kondensierend20 % … 80 %, nicht kondensierend
    GehäuseschutzartIP40IP54
    Abmessungen in mm (B x H x T)165 x 155 x 75200 x 155 x 95

    Downloads

    Dokumentation

    Zubehör

    Dazu passende Komponenten:

    Nehmen Sie Kontakt auf!

    Für eine Beratung oder bei Fragen zu unseren Produkten steht unser Team Ihnen gerne zur Verfügung.

    Vertrieb

    Service